« Oktober 2023»
S M T W T F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Kategorien

25.04.2011
19:58

Osterwoche

Nach Jessicas Rüge hier also der Blogeintrag der Osterwoche...

Die Woche war sehr warm, aber das Miinchen geht immernoch nur mit den Füssen ins Wasser. Strolch freuts, so hat er wenigstens IM See Ruhe vor ihr.

Diese Woche gab es keine Welpenstunde, aber wir haben auch so eifrig neues kennengelernt, geübt und getobt. Am Karfreitag waren wir auf der Ketscher Rheininsel und haben Wildschweine im Freigehege betrachtet. Miine war interessiert, aber hat sich auch problemlos weiterführen lassen.

Den Samstagmorgen habe ich mit Strolch und Miine im Pfälzerwald verbracht und wir hatten viel Spaß an einem kleinen Bach, aber leider ohne Kamera. Abends haben wir Cousin Carlo in Neustadt besucht. Hier war die Kamera dabei und Carlo hat sich sichtlich gefreut mal wieder einen Rotpelz zu treffen, nur war Miine, wie immer etwas grob, oder die Jungs sind einfach weinerlich ;-)

Am Ostersonntag wurde gebruncht, nach dem Begrüßen der Anwesenden hat Miine erstmal schön auf den Wohnzimmerteppich gepieselt, das hatten wir jetzt auch schon ein paar Tage nicht mehr... Gestern abend gab es dann eine Premiere! Vorm Sofa durfte sich Miine an Strolch dranlegen, ohne Knurren oder aufstehen vom Großen. Das wurde natürlich auch sofort dokumentiert!

Heute haben wir uns mit Thavwii und Anouk in Speyer am den Sanddünen getroffen. Leider war Strolch nicht so gut drauf, aber die Kleinen haben schön gespielt, wir haben Abrufen unter Ablenkung geübt und schöne Bilder gemacht. Das wars von den letzten Tagen.

Danke Marlis für die Dummyrolle!

17.04.2011
00:04

Die zwölfte Woche

Nun sind die Mic Mac H's schon 12 Wochen alt und morgen ist die kleine Herhmiine bereits 4 Wochen bei uns. Was gibt es also zu berichten?

So klein ist sie garnicht mehr, am Mittwoch haben wir 33 cm gemessen und 5,5 kg gewogen. Ihr Bruder Hythavwi hat 2-3 cm und ein Kilo mehr, aber der ist ja auch ein Bube. Sie haart wie eine ganz große und im Vergleich zu ihrem Bruder hat sie überhaupt kein Babyfell mehr, vor allem am Rücken kommt schon "richtiges" Fell. Futter wird quasi inhaliert, wir vermuten sie ist eigentlich ein Mischling aus Krokodil und Vielfraß ;-)

Diese Woche waren wir viel unterwegs. Montags waren wir mit Sigrid und Bari in Speyer im Auwald schön spazieren. Da hat vor allem Strolch viele Zecken gefunden, die Kleine hatte bisher *toitoitoi* noch keine. Bari ist noch immer restlos begeistert von Miine und möchte sie meist garnicht mehr hergeben.

Am Dienstag waren wir in Karlsruhe an der Uni, man muss ja schließlich auch was für die Bildung des Zwerges tun, und haben kurz den mathematisch begabten Onkel besucht. Da das Wetter sehr bescheiden war haben wir uns anschließend statt für die Fussgängerzone, für ein großes Einkaufszentrum entschieden, aber auch hier war Miine reichlich unbeeindruckt.

Mit Jessica, Anouk und Thavwii waren wir Donnerstag schön am Wasser spazieren, haben Pferde angeschaut und vor allem haben die kleinen Racker wieder kräftig getobt.

Gestern waren wir wieder in der Welpenstunde und haben fleißig geübt und natürlich gespielt. Nachmittags ist sie bei uns im Garten in den Teich gefallen, voll untergetaucht und musste auch ein Stückchen schwimmen. Der Teich war dann natürlich erst mal voll gruselig, aber Madame ist ja mutig und hat sich heute gleich wieder mit den Pfötchen in den See gewagt.

Egal wo wir hinkommen die Leute (und auch die meisten Hunde) sind begeistert von Miine. Heute bei der Dummyprüfung lag sie beim Appell seelenruhig bei "fremden" Leuten auf dem Schoß, während ein paar Meter weiter kräftig geschossen wurde.

Natürlich ist nicht alles perfekt, sie ist einfach unglaublich frech und auch mit der Stubenreinheit klappt es noch nicht so richtig wenn wir etwas abgelenkt sind. Aber alles in allem macht sie uns (Strolch ausgenommen) unglaublich viel Freude und wir möchten sie schon längst nicht mehr missen.

06.04.2011
13:05

Auf Beobachtungsposten

Am Sonntag waren wir mit Bari und Thavwii bei der JP/R in St. Leon Rot und haben uns aus einiger Entfernung die Wasseraufgabe angesehen. Sinn der Übung war die Schussfestigkeit zu testen. Alle drei haben sehr aufmerksam und ohne Angst auf die Schüsse reagiert!

Anschließend war noch Wasserspaß angesagt und Bari hat uns gezeigt, dass er schon richtig toll schwimmen kann. Thavwii dagegen hat uns gleich gezeigt, dass er auch Tauchen kann ;-) Miine hat nur ein bisschen die Füße nass gemacht.

Ansonsten trainieren wir fleißig die Grundbefehle, arbeiten an der Stubenreinheit und schauen und soviel wie möglich an.

  • Thavwii
  • Miine
  • Miine und Thavwii am See
  • Lockversuche
  • Bari beim Sprung
02.04.2011
19:58

Welpenstunde

Heute waren wir das erste mal in der Welpenstunde. In unserer Gruppe waren noch zwei 12 Wochen alte Airedale Terrier und zwei kleine "Schoßhunde". Das Toben mit den anderen Hunden fand Miine richtig prima und bei den Übungen mit Bällebad, Tunnel, Rampe, Zähne zeigen usw. war die Jüngste der Oberstreber! Die gute Prägung kann man halt deutlich erkennen :-) Danach war sie aber erstmal platt.

Später haben wir im Garten Strolch die Unterwolle mit dem Furminator rausgeholt und noch ein paar Stehbilder von Herhmiine gemacht. Sie ist schon mächtig gewachsen!

Gestern abend waren wir mit Freunden beim Griechen um die Ecke, Strolch lag die ganze Zeit unterm Tisch und Miine in ihrem Rucksack, beide superbrav und kein gemaule!

Morgen kommen Thavwii, Anouk und Bari, das wird anstrengend ;-)

  • Bällebad
  • Rampe
  • Spielen mit Terriern
  • Steh!
  • Der Hund ist kaputt...
31.03.2011
21:54

Die ersten Tage

Nun ist unser erster Toller schon über eine Woche bei uns und es wird Zeit diese Seiten zu füllen. Die kleine Herhmiine macht uns sehr viel Freude, auch wenn sie ab und an ihren bösen Zwilling die rote Zora auspackt. ;-) Sie hat sich sehr gut eingelebt und nach ein paar Tagen ist ihr Appetit soweit gestiegen, dass nun alle Mahlzeiten komplett inhaliert werden, sehr zu Strolchs Leidwesen gibt es nun keine Reste mehr zu verwerten. Ja, Strolch, der hält sie für absolut überflüssig und ignoriert sie soweit er kann. Wenn es aber zu brenzligen Situationen kommt steht er wie ein Bodyguard sofort vor ihr.

Andere Hunde sind für die Kleine noch ziemlich uninteressant, es sei denn sie sind rot, dann werden sie ausgiebig bespielt. Am Samstag gehen wir zum ersten Mal in die Welpenstunde, dann werden wir ja sehen, ob man mit andersfarbigen auch spielen kann. Mit anderen Roten klappt es zumindest prima, letzten Freitag waren wir bei Bruder Hythavwii in Grünstadt, mit dem wurde heftig gerauft und Spitz Max (auch rot) war mehr als begeistert von Miine. Onkel Gonzo war am Samstag zu Besuch und hätte sie wahrscheinlich am liebsten gleich mitgenommen, wir geben die kleine Rennsemmel aber nicht mehr her.

Herhmiine ist absolut unerschrocken und alles muss ausgiebig untersucht werden, zum Beispiel auch die Kröten, die zur Zeit jede Nacht durch unseren Garten wandern. Das war in der ersten Woche schon sehr praktisch, da sie gleich mal einen Tag bei meiner Mutter verbringen musste und wir durch unseren Umzug auch häufig noch Möbel usw aufgebaut haben, hauptsache Strolch ist dabei und passt auf, dann ist die Welt in Ordnung.


Das wars fürs erste von uns, die nächsten Tage haben wir einiges vor und versuchen auch ein paar Bilder zu machen